Abgrenzung von Hausratsaufteilung und Zugewinn

Im Falle einer Scheidung sind die verschiedenen Vermögenswerte zwischen den Ehepartnern zu verteilen und auseinander zu rechnen. Dabei ist es so, dass dem Grunde nach jeder das erhält, was in seinem Eigentum (Alleineigentum) steht. Und ansonsten ein Ausgleich in Geld im Rahmen des gesetzlichen Zugewinnverfahrens stattfindet.

Hierbei... Weiterlesen »

BGH betont: In die Hausratsverteilung fallen nach neuem Recht nur noch Hausratsgegenstände im gemeinsamen Eigentum

Eigentlich steht es direkt im Gesetz - trotzdem sah der BGH Anlass die neue Rechtslage betreffend die Verteilung von Hausrat bei der Scheidung durch Urteil noch einmal ausdrücklich klar zu stellen: In die Hausratsverteilung gehören nur Gegenstände,... Weiterlesen »

Vortragsveranstaltung Unterhalt, Vermögen, Immobilien,Zugewinn, Versorgungsausgleich, Hausrat

Am Mittwoch, den 16.2.2011 findet in Gröbenzell, im Landkreis Fürstenfeldbruck, Bayern, in der Industriestraße 31 im "Stockwerk" wieder durch Rechtsanwältin Lindhofer, Fachanwältin für Familienrecht ein Vortrag zu den Themen Unterhalt, Vermögen, Immobilien in der Scheidung, Zugewinn, Versorgungsausgleich und Hausrat statt. Weiterlesen »

Hausrat als Zugewinn

In einer gestern veröffentlichten Entscheidung hat der Bundesgerichtshof u.a. zum Verhältnis von Zugewinnausgleich und Hausratsverteilung nach dem seit 1.9.2009 geltenden Recht Stellung genommen (Urteil vom 17.11.2010, XII ZR 170/09).

Der Hausratsverteilung unterliegen nur noch im gemeinsamen Eigentum der Eheleute stehende Haushaltsgegenstände. Haushaltsgegenstände, die im Alleineigentum eines Ehegatten stehen, werden beim Zugewinnausgleich berücksichtigt. Weiterlesen »

Verwirkung des Anspruchs auf Hausratsteilung

Beschluss
24.01.2007
Aktenzeichen: 
3 UF 24/07

Tenor

Die Beschwerde der Antragstellerin gegen den Beschluss des Amtsgerichts - Familiengerichts - Dessau vom 16.06.2006 (Az.: 3 F 474/05) wird zurückgewiesen.

Die Antragstellerin hat die Kosten des Beschwerdeverfahrens bei einem Beschwerdewert von 11.154,- € zu tragen.

Die Rechtsbeschwerde ist nicht zugelassen. Weiterlesen »

Kategorie:

Berücksichtigung der Belange des Kindes bei Hausratsverteilung

Beschluss
23.01.2008
Aktenzeichen: 
1 F 729/07

Tenor

I.

Die Antragsgegnerin ist verpflichtet, dem Antragsteller zur vorläufigen Nutzung den Besitz an nachfolgenden Gegenständen zu übertragen:

1. ein Drucker Weiterlesen »

Kategorie:

Sachverhaltsermittlung von Amts wegen bei bestrittenem Alleineigentum an Hausratsgegenständen; Verwirkung des Anspruchs auf Hausratsverteilung

Beschluss
29.10.2007
Aktenzeichen: 
II-7 UF 108/07, 7 UF 108/07

Tenor

Auf die Beschwerden beider Parteien wird der Beschluss des Amtsgerichts Solingen vom 29. März 2007 aufgehoben und die Sache zur erneuten Ermittlung und Entscheidung an das Amtsgericht zurückverwiesen. Weiterlesen »

Kategorie:

Einstweiliger Rechtsschutz bei verbotener Eigenmacht eines Ehegatten in Bezug auf Hausratsgegenstände

Urteil
29.05.2009
Aktenzeichen: 
10 U 1519/08

Tenor

Die Berufung des Verfügungsbeklagten gegen das Urteil des Einzelrichters der 1. Zivilkammer des Landgerichts Koblenz vom 11. November 2008 wird mit der Maßgabe zurückgewiesen, dass Rechtsanwalt A. in B. als Sequester bestellt wird. Weiterlesen »

Kategorie:

Herausgabeanspruch für durch verbotene Eingenmacht erlangte Hausratsgegenstände

Beschluss
05.08.2005
Aktenzeichen: 
7 UF 382/05

Tenor

I. Auf die Beschwerde des Antragsgegners wird der Beschluß des Amtsgerichts – Familiengericht – Nürnberg in Nummer 1 des Tenors abgeändert wie folgt:

1. Dem Antragsgegner wird geboten, folgende Gegenstände in die ehemalige Ehewohnung F Straße ... in 9 N zurückzubringen: Weiterlesen »

Kategorie:
Inhalt abgleichen